Accesskeys

Ausländischer Führerausweis in FAK

Herzlich willkommen in der Schweiz!

 

Was Sie wissen müssen, wenn Sie sich in der Schweiz niederlassen:

 

Wenn Sie sich bei der Einreise in die Schweiz beim schweizerischen Zollamt gemeldet haben, dann teilt uns dieses die Einfuhr Ihres Fahrzeuges mit. Danach erhalten Sie von uns schriftlich Bescheid, innnert welchen Fristen Sie das Fahrzeug und den Führerausweis umschreiben müssen.

 

Dabei haben wir folgenden Grundsatz zu beachten:

 

Führerausweis

Detaillierte Auskünfte in Bezug auf die Verwendung ausländischer Führerausweise auf schweizerischem Gebiet geben wir Ihnen auf telefonische oder schriftliche Anfrage hin jederzeit gerne.

 

Allgemein kann gesagt werden, dass ein gültiger nationaler ausländischer Führerausweis in der Schweiz während höchstens 12 Monaten verwendet werden darf. Bei berufsmässigen Fahrten gilt dies jedoch nicht.

 

 

Einen schweizerischen Führerausweis benötigen:

 

  • Fahrzeugführer aus dem Ausland, die seit zwölf Monaten in der Schweiz wohnen und sich in dieser Zeit nicht länger als drei Monate ununterbrochen im Ausland aufgehalten haben;
  • Personen, die berufsmässig in der Schweiz immatrikulierte Motorfahrzeuge der Führerausweiskategorien C, C1, D oder D1 führen oder einer Bewilligung zum berufsmässigen Personentransport bedürfen. Der Erwerb hat in diesem Falle vor Antritt der ersten berufsmässigen Fahrt zu erfolgen.
  • Im Ausland erworbene Führerausweise von Personen mit rechtlichem Wohnsitz in der Schweiz können nur anerkannt werden, wenn der Erwerb des Führerausweises während eines Aufenthaltes von mindestens zwölf zusammenhängenden Monaten im Austellerstaat erfolgte.

 

 

Je nach Herkunftsland wird das Bestehen einer Kontrollfahrt für den Umtausch des ausländischen Führerausweises vorausgesetzt.

Servicespalte