Accesskeys

Nothelferkurs

Lebensrettende Sofortmassnahmen

VZV Art. 10

 

Dem erstmaligen Gesuch um Erteilung eines Lernfahrausweises der Kategorien A oder B oder der Unterkategorie A1 oder B1 muss der Gesuchsteller eine Bescheinigung über den Besuch eines Kurses über lebensrettende Sofortmassnahmen beilegen (Nothelferausweis).

 

 

Beachten Sie dabei bitte, dass der Kurs nicht mehr als 6 Jahre zurückliegen darf.

 

Der Nothelferkurs wird von verschiedenen Institutionen angeboten:


 

 

 

Vom Kursbesuch befreit sind:

 

  • Personen, die bereits einen Führerausweis der Kategorie A, A1, B oder B1 besitzen;
  • Ärzte, Zahnärzte und Tierärzte;
  • Pflegepersonal mit Diplom oder Fähigkeitsausweis;
  • Instruktoren von Nothelferkursen;
  • weitere Personen, die den Nachweis der Ausbildung in lebensrettenden Sofortmassnahmen durch eine anerkannte Stelle erbringen
  • Personen, die einen ausländischen Führerausweis umtauschen.

 

 

Haben Sie noch Fragen dazu? Dann wenden Sie sich doch bitte an uns. Für weitere Auskünfte stehen unsere Sachbearbeiterinnen und Sachbearbeiter unter Tel. 071 229 36 57 Ihnen gerne zur Verfügung.

 

Servicespalte