Accesskeys

Medizinische Kontrolluntersuchung

Meldepflichten und Verkehrsmedizinische Kontrolluntersuchung

Die Verordnung über die Zulassung zum Strassenverkehr (VZV) schreibt vor, dass sich Inhaber von Führerausweisen einerseits in Abhängigkeit der Ausweiskategorien oder aufgrund des erreichten Alters, regelmässig von einem Arzt sich untersuchen lassen müssen.

 

Diese Untersuchung dient der systematischen Erhebung, ob die Fahreignung als Grundbedingung für die Belassung des Führerausweises noch fortbesteht. Da mit fortschreitendem Alter die Fahreignung, d.h. die allgemeinen psychischen und physischen Grundvoraussetzungen zum sicheren Lenken eines Motorfahrzeugs im Strassenverkehr, abnehmen können. Im Einzelfall können die nach Art. 27 Abs. 4 VZV genannten Untersuchungspunkte auch ausgedehnt oder eingeschränkt werden.

 

Für die Kontrolluntersuchung beim Arzt erhalten Sie von uns zu gegebener Zeit eine entsprechende Aufforderung. Die Untersuchung hat darauf innerhalb von zwei Monaten bei einem Arzt der Stufe 2 zu erfolgen. Für Führerausweisinhaberinnen und -inhaber über 70 Jahre kann die Untersuchung hingegen bei einem Arzt der Stufe 1 erfolgen und wird nur in bestimmten Fällen oder unklaren Ergebnis bei einem Arzt  Stufe 3 oder 4 angeordnet.

 

 

Ärztliche Kontrolluntersuchung gemäss Art. 5a bis und Art. 27 VZV

 

 

Kontrolluntersuchung: (bei Arzt der Stufe 3)

 Die Pflicht, sich einer Kontrolluntersuchung der Stufe 3 zu unterziehen, besteht für:
  • Bewerber, die das 65. Altersjahr überschritten haben

  • Ausweisinhaber während oder nach schweren körperlichen Beeinträchtigungen durch Unfallverletzungen oder Krankheiten

Wiederkehrende Kontrolluntersuchung: (bei Arzt der Stufe 2)

Die Pflicht, sich einer regelmässigen Kontrolluntersuchung der Stufe 2 zu unterziehen, besteht für:
  • Bewerber um den Führerausweis der Kategorien C, C1, D und D1 sowie um die Bewilligung zum berufsmässigen Personentransport (BPT)

  • Bis zum 50. Altersjahr alle fünf Jahre; ab 50. bis 70. Altersjahr alle drei Jahre; ab 70. Altersjahr alle zwei Jahre für: Inhaber Kategorie C, C1, D oder D1; Fahrzeugführer, die berufsmässig Personen transportieren; Verkehrsexperten.

Wiederkehrende Kontrolluntersuchung: (Bei Arzt der Stufe 1)

Die Pflicht, sich einer regelmässigen Kontrolluntersuchung (alle 2 Jahre) der Stufe 1 zu unterziehen, besteht für:
  • Personen über dem 70. Altersjahr die Inhaber der Kategorien A, A1, B, B1, D1 (3.5t/106), F, G, M sind.